Qué Bonita - Infos

Infos Waxing

Was ist Brazilian Waxing?

Der Ursprung liegt in der weltbekannten Küstenstadt Rio de Janeiro. Von dort, wo Tangas, knappe Bikinis und Unterwäsche in den Neunzigern im Vormarsch waren und viele Damen sich nach einer ästhetischen und glatten Bikinizone sehnten, schwappte dieser Trend schnell in die USA und schliesslich auch nach Deutschland.
Waxing zählt zu den gründlichsten und bewährtesten Methoden der Haarentfernung. Bis vor Kurzen führte diese Methode in Deutschland noch ein Schattendasein und wurde, wenn überhaupt, als Nebenleistung in Kosmetikstudios angeboten. Dazu kam eine gewisse Tabuisierung und Scheu vor dem Intimwaxing. Heute ist Waxing für viele selbstverständlich, und die Depiladora keine Fremdperson mehr.

Do´s and Dont´s

  • Sie bereiten sich optimal auf das Waxing vor, wenn Sie die Haut vorher mit einem Body Peeling peelen. Dies ist umso wichtiger, wenn Sie einen stärkeren Haarwuchs haben!
  • Lassen Sie die Haut vor dem Waxing erholen! Dafür sollten Sie 24 Stunden vor dem Waxing, auf intensive Sonnenbäder, Sauna und Solarium verzichten
  • Um das beste Waxing-Ergebnis zu erreichen, sollen die Haare mindestens 4mm lang sein. Unsere Empfehlung ist es, je nach Geschwindigkeit des Haarwuchses, ein bis zwei Wochen vor dem Waxing die betreffenden Stellen am Körper nicht zu rasieren.
  • Auch nach dem Waxing empfehlen wir 24h auf intensive Sonnenbäder, Sauna, Solarium und Sport zu verzichten. Dies fördert die Erholung der Haut und beugt Irritationen vor.

Infos Haarentfernung SHR Laser

Wie Funktioniert die dauerhafte Haarentfernung mittels SHR Diodenlaser?

Die Haarentfernung mit dem SHR-System von Wellcotec wird mit intensiven Lichtpulsen durchgeführt, die zu einer selektiven Aufheizung des Haarschaftes und damit Zerstörung der Haarwurzel führen. Das umgebende Gewebe wird nur in vernachlässigbarer Weise erwärmt und nicht geschädigt.

Je nach Hauttyp, Haarfarbe (schwarz, braun, blond oder rot), Körperregion und Haardichte lassen sich die Haare in mind. 6 bis 12 Sitzungen entfernen. Weiße Haare und Velushaare (Flaum) können nicht direkt entfernt werden, da ihnen das Pigment Melanin fehlt, das Strahlung absorbieren könnte. Hierbei nutzt das Studio die SHR-Gleittechnik, welche die Haut auf über 45°C anhebt und somit ein Teil der Stammzellen bei den ruhenden Haaren verödet und somit auch die Funktion der Haarpapille deaktiviert. Bei dieser Variante spielt die Haarfarbe keine Rolle.

Bei einem Teil der Haare bleibt Wachstum sofort nach der Behandlung aus, zum Teil wird die Haarwurzel so stark geschädigt, dass verbliebene Haarreste im Verlauf einiger Tage spontan ausfallen. Es sind aber in jedem Fall mehrere Behandlungen erforderlich, da die Haare in unterschiedlichen Zyklen wachsen und Haare nur in der Wachstumsphase (anagene Phase) und zum Teil in der Ruhephase (telogene Phase) mit dem SHR-System epiliert werden können.

Do´s and Dont´s

  • Vor der Behandlung und während des Behandlungszeitraumes sollte auf mechanisches Epilieren, Ausreißen oder Zupfen und auch die Epilation mit Wachs mindestens vier Wochen lang verzichtet werden, weil derartige Maßnahmen den Wachstumszyklus stören. Rasieren oder Enthaarungscreme während der Behandlungszeit beeinflusst den Wachstumszyklus nicht und ist deshalb als gute Möglichkeit der Haarentfernung während der Behandlungszeit zulässig.
  • 1 Tag vor der Behandlung werden die Haare glatt rasiert, damit sie bei der Behandlung nicht verbrennen und oberflächliche Reaktionen hervorrufen können. Die Haut ist sorgfältig von aufgetragenen Kosmetika etc. zu reinigen.
  • Um der Gefahr einer phototoxischen oder photoallergischen Reaktion vorzubeugen ist es wichtig mitzuteilen, welche Medikamente zur Zeit eingenommen werden oder bis kurz vor der Behandlung eingenommen worden sind (z.B. Antibiotika, Eisenpräparate, bestimmte Schlafmittel etc.). Bestimmte Dermatosen können durch Lichteinwirkungen provoziert oder verschlimmert werden. Wir empfehlen, vorher das Gespräch mit dem Arzt aufzusuchen.
  • Hautbereiche mit Tattoos oder Permanent-Make-Up können nicht behandelt werden. Thermische Reaktionen bis hin zur Explosion der eingelagerten Pigmente sind nicht voraussehbar und können von Depigmentierung bis hin zur Narbenbildung führen.
  • Vor der Behandlung sollten intensive Sonnenbäder, natürliche oder im Solarium,zwei Wochen vermieden werden. Wir empfehlen nach der Behandlung Sonnenschutz aufzutragen. Nach der Behandlung empfehlen wir weiterhin eine zweiwöchige Sonnenbad/Solarium Pause.

FAQ Waxing

Welche Mindestlänge sollten die Haare vor einem Waxing-Besuch haben?

Die Mindestlänge der Haare sollte 4 mm betragen.

Wie lange dauert es, bis die Haare wieder nachwachsen?

Das Ergebnis hält bis zu drei Wochen an. Abhängig vom Haarwuchs kann ein Waxing auch bis zu sechs Wochen für glatte Haut sorgen.

Wird der Haarwuchs durch regelmäßiges Waxing weniger?

Ja, weil die Haare mit der Haarzwiebel entfernt werden. Die nachwachsenden Haare werden feiner und schwächer. Durch wiederholtes Waxing verringert sich die Dichte der Haare.

Ist das Waxing schmerzhaft?

Die Haare werden mitsamt der Haarwurzel entfernt, deswegen ist die Behandlung beim ersten Mal nicht völlig schmerzlos. Bei regelmäßiger Anwendung werden die Haare feiner und die Behandlung nahezu schmerzfrei.

Kann es nach dem Waxing zu Hautirritationen kommen?

Je nachdem, wie empfindlich Deine Haut ist, können nach einem Waxing kleine rote Punkte auftreten. Diese erscheinen unmittelbar nach dem Waxing und verschwinden nach wenigen Stunden von selbst. Hierbei handelt es sich um eine normale Hautreaktion.

Je mehr man mit Warmwachs behandelt wird, desto feiner werden die Haare und der Haarwuchs verringert sich. Mit regelmäßigem Waxing werden die roten Punkte immer kleiner und das gesamte Porenbild feiner, sowie die Haut glatter und schöner.

Was kann ich gegen eingewachsenen Haare tun?

Gegen eingewachsene Haare hilft am besten ein Körperpeeling mit einem Luffaschwamm oder geeigneten Peelingprodukten. Durch ein regelmäßiges Peeling werden die abgestorbenen Hautschüppchen abgetragen und die verstopften Poren geöffnet.

Wann soll das waxing wiederholt werden?

Wenn Sie sich bisher rasiert haben wachsen die Haare in unterschiedlicher Weise. Somit wachsen nach dem ersten Mal die ersten Härchen schon nach ca. 2 Wochen. Um in den Rhythmus zu kommen, empfehlen wir die ersten zwei bis drei Behandlungen im Abstand von vier bis fünf Wochen zu machen. Wichtig: Nicht rasieren oder anderweitig die Haare entfernen. Sonst können wir beim Waxen nicht gewährleisten, dass alle Haare entfernt werden.
Nach regelmäßigem Waxing werden die Haare feiner und weicher, so dass das Ergebnis mind. 3-4 Wochen Wochen anhält.

Können auch Schwangere zum Waxing gehen?

Methodisch und medizinisch ist dies kein Problem. Hierbei steht jedoch das eigene Wohlbefinden an vorderster Stelle.

Ab welchem Alter darf man ein Waxing machen lassen?

Ein Waxing für Teens ist grundsätzlich möglich. Bitte beachtet hierfür, dass eine Einverständniserklärung(PDF) der Eltern notwendig ist.

Wann sollte ich kein Waxing machen lassen?

Die Haut sollte weder gereizt, gerötet oder verletzt sein.

Was sollte ich VOR einem Waxing beachten?

24 Stunden vor einem Waxing sollte man auf ein Sonnenbad und Solarium verzichten. Zudem sollte man die Haut in der zu behandelnden Körperregion nicht eincremen.

Was sollte ich NACH einem Waxing beachten?

24 Stunden nach dem Waxing sollte man auf ein Sonnenbad und Solarium verzichten. Auch Sauna oder Sport ist in dieser Zeit nicht zu empfehlen. Das erste Peeling sollte frühestens drei bis vier Tage nach der Behandlung stattfinden, damit sich die Haut erholen kann. Danach empfehlen wir ein Peeling höchstens dreimal die Woche.

Kann man während der Periode ein Waxing vornehmen?

Selbstverständlich kann man auch während seiner Periode zu uns kommen und ein Intimwaxing durchführen lassen. Man sollte lediglich einen frischen Tampon benutzen.

Wie kann ich meine Behandlung im Studio bezahlen?

Ihre Behandlungen können Sie bequem mit EC-Karte, Kreditkarte oder in bar zahlen.

FAQ SHR Laser Haarentfernung

Welches Gerät nutzen wir?

Wir benutzen den Epil808 SHR Diodenlaser unseren Partner Wellcotec. In Deutschland entwickelt, ist dieses Gerät für Kosmetik und Medizin zugelassen.

Wie viele Sitzungen müssen gemacht werden?

Je nach Körperegion lassen sich die Haare in 6-12 Sitzungen entfernen. In einem Beratungsgespräch erstellen wir einen zugeschnittenen Behandlungsplan. Zur Grundlage nehmen wir die aktuellsten Studien von Hautärzten. Je nach Körperregion betragen die Intervalle 3-12 Wochen.

Wann Fallen die Haare aus?

7-10 Tage nach der Behandlung fallen die Haare aus.

Ist es schmerzhaft?

Die Haut wird abgekühlt, daher ist es nahezu schmerzfrei. Dennoch kann ein leichtes Kribbeln oder Zwicken spürbar sein.

Welche Risiken und Nebenwirkungen gibt es?

Nach der Behandlung kann sich die Haut für einige Stunden wie nach einem Sonnenbrand anfühlen. In seltenen Fällen tritt eine stärkere Rötung, Schwellung, Bläschen- oder Blasenbildung auf. In schweren Fällen ist die betroffene Stelle steril abzudecken und ggf. der Arzt aufzusuchen. Durch entsprechende oberflächliche Medikamentation (Cremes) können die Nebenwirkungen vermindert werden. Selbst diese sehr seltenen Nebeneffekte heilen in aller Regel rasch problemlos ab und hinterlassen keine dauerhaften Schäden.

 

Bei einer kleinen Zahl von Menschen können photoallergische Reaktionen auftreten, sie werden nach einer Sensibilisierungsphase z.B. durch bestimmte Arzneimittel (Chlorpromazin, Sulfonamide u.a.) ausgelöst.

 

Bei bestimmten Hauttypen kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass die behandelten Areale nach dem Regenerationsprozess heller oder dunkler aussehen. Kosmetika mit Bergamottöl können eine Hyperpigmentierung begünstigen. Diese Pigmentverschiebungen normalisieren sich in aller Regel nach kurzer Zeit von selbst, können aber bis zu einigen Monate andauern. Eine wichtige Vorkehrung gegen Pigmentveränderungen ist Sonnenschutz

Was muss ich vor und nach der Behandlung beachten?

Ein Tag vorher sollen die behandelten Stellen gründlich rasiert werden. Sonnenbaden oder Solarium vorher sollen zwei Wochen lang vermieden werden.

Wann darf eine Behandlung nicht durchgeführt werden?

• Kürzlich gebräunte Haut
• akute bakterielle oder virale Entzündungen
• Hauterkrankungen /-infektionen im Behandlungsbereich
• Einnahme photosensibilisierender Medikamente (z.B. Tetrazykline)
• Bösartige Erkrankungen
• Strahlen- und Chemotherapie
• Diabetes mellitus mit insuffizienter Stoffwechsellage
• Immuninsuffizienz und Autoimmunerkrankungen
• Kreislaufbeschwerden

Ab welchem Alter ist die dauerhafte Haarentfernung erlaubt?

Unter 16 ist die dauerhafte Haarentfernung mit ärztlichem Attest möglich und ein Erziehungsberechtigter MUSS vor Ort sein. Von 16-18 Jahren ist die Anwesenheit des Erziehungsberechtigten ausreichend.